· 

Gehen Sie gerne zur Arbeit?

Etwa 8 Lebensjahre am Stück arbeiten wir, klingt erst mal nicht viel. Stellt man 5 Jahre Essen demgegenüber, kommt man ins grübeln. Arbeit ist Leben, auch in der Freizeit gehen wir meist einer Tätigkeit nach.

Also gehen Sie gerne zur Arbeit?

Stehen Sie früh auf und freuen sich auf neue Herausforderungen und Aufgaben?

Laut der Gallup Studie haben etwa 15 %der Arbeitnehmer innerlich gekündigt, gar 70 % machen nur noch Dienst nach Vorschrift. Gehören Sie dazu?

Arbeit ist wichtiger als man denkt. Über den Beruf leben wir unsere Talente und Fähigkeiten aus, der Job ist meist eine Tätigkeit die dem Geld verdienen Rechnung trägt. 

Sich selbst verwirklichen und Erfüllung in der täglichen Arbeit finden ist ein Idealzustand, den laut der oben genannten Studie die Wenigsten erreichen.

Überforderung, Frust und Stress prägen die heutige Arbeitswelt, Einsamkeit und Unterforderung die Arbeitslosigkeit. Aber wie entgeht man dem Teufelskreis der Über- oder Unterforderung?

Nun, zu allererst muss man seine aktuelle Situation erkennen und im zweiten Schritt muss man bereit sein, eine Veränderung zu wollen.

 

 

TIPP:  Schreiben Sie auf, was Sie sich in jungen Jahren vorgenommen haben und was davon wahr geworden ist. Erstellen Sie Ihr persönliches Wunschbuch, gerne mit Bildern, Andenken oder anderen wichtigen Dingen. 

 

"Nur wer loslässt hat zwei Hände frei"