Treibstoff für die Muskeln

Abnehmen, gesund bleiben, wer will das nicht. Doch stehen den meisten Menschen diverse Hindernisse im Weg, diese Ziel nicht zu erreichen. Die gute Nachricht, es ist jederzeit möglich, diese Hindernisse in Herausforderungen zu verwandeln. 

Fangen wir an mit ein paar Informationen, die Basis. Muskeln brauchen täglich Aufmerksamkeit, wie eine Pflanze, um wachsen zu können und arbeitsfähig zu bleiben. Werden sie vernachlässigt, sind sie ärgerlich und ziehen sich zurück, im wahrsten Wortsinn. Um abnehmen zu können, muss der Muskel stark und aktiv sein, der Stoffwechsel muss wie ein Rennwagen funktionieren. So weit so gut. Aber nicht nur die Aktivität, auch die zugeführten Nährstoffe müssen dem Muskel- und dem Stoffwechselsystem zuträglich sein. 

 

Die Praxis: fangen Sie doch einfach mit einem ganz leichten Ausdauertraining einmal die Woche an. Das kann eine halbe Stunde sanftes Joggen, Schwimmen oder Powerwalken sein. Genießen Sie diese Zeit für sich und ihren Körper. Versuchen Sie diesen "Termin" so zu organisieren, dass er in Ihren Alltag passt.

Für den großen Bereich Ernährung können Sie für`s Erste das Weizenmehl gegen Roggen-, Dinkel- oder Buchweizenmehl austauschen. Praktizieren Sie das einen gewissen Zeitraum, vielleicht stellen sich schon die ersten Veränderungen ein.

 

Weiter geht es dann im nächsten Artikel. Viel Spaß, denn das ist das Wichtigste!

 

Sport frei!