Achtsam entspannt

Ganzheitliche Auszeit

Ständiger Zeitdruck, ein randvoller Terminkalender, keine Zeit für die persönlichen Bedürfnisse. Wie schön wäre es, endlich einmal komplett auszuspannen, ohne Leistungsdruck und Zeitmangel das Sein genießen. Körper, Geist und Seele in ein harmonisches Gleichgewicht zu bringen, die strapazierte Haut verwöhnen und Geborgenheit erleben.  Das Bedürfnis nach Ruhe und Harmonie ist in Zeiten stetigen Wandels immer bedeutender geworden. Die Sehnsucht nach Entschleunigung und nachhaltiger Entspannung kann im Institut zu einer Anregung werden, die schönen Dinge des Lebens zu erkennen und zu genießen.

Ein verantwortungsvoller Umgang mit der zur Verfügung stehenden Zeit sollte die Basis einer Behandlung bilden. Eine neue Achtsamkeit auf die pflegenden Anwendungen, die duftenden Produkte und die sanften Handbewegungen bei einer Massage erlernen und bewusst genießen. Aus wenigen Handgriffen kann mit dem bewussten Erleben jedes einzelnen Vorganges ein ganzes Achtsamkeitsritual entstehen. Mit kleinen Entspannungsübungen, Achtsamkeit, Meditation und wirksamen Yogaübungen, findet der Kunde das kleine Glück und schätzt den Wert der Alltagsfreuden, sowie einer tief berührenden Kosmetikbehandlung umso mehr.

 

Atemübungen, Kurzmeditation und eine Yoga Nidra Übung ergänzen die Shiatsu Anwendung und unterstützen die regenerative Wirkung und fördern die innere Gelassenheit.

Die universelle Lebensenergie wird im Japanischen als Reiki bezeichnet. Die Selbstheilungskräfte werden unterstützt, ebenso die persönliche Entwicklung des Menschen. Die Vielfalt der Anwendung wird durch den Reiki Grad definiert und kann mit entsprechender Weiterbildung erworben werden. Die Hände werden beim Reiki an bestimmte Körperstellen angelegt, so dass die Energie fließen kann. Ergänzende Rituale und Konzentrationsübungen vertiefen intensive Körpererfahrung. Die Reikianwendungen lassen sich in einer Vielzahl von Lebenssituationen anwenden und mit Wellness- und Entspannungsbehandlungen kombinieren. Der Effekt von Reiki ist 2011 wissenschaftlich nachgewiesen, bemerkenswert auch die Tatsache, dass Reiki mit nur 30 Minuten eine positive Wirkung bei Burnout hatte.

 

Konzentration & Meditation

Alles zu seiner Zeit, das Eintreffen des Kunden mit einem Begrüßungsritual zu einer respektvollen Zeremonie gestalten und das aktuelle Bedürfnis in Bewusstseinsübungen transportieren. Eine Kundin kommt abgehetzt und hektisch in das Institut, sie kann kaum Luft holen und erzählt von den vielen Aufgaben, die sie zu bewältigen hat. Ihr Körper und ihr Geist sind aufgeputscht und beschleunigt, sie sollte genau an dieser Stelle abgeholt werden. Mit einem warmen Lächeln, einer beruhigenden Geste und zwei bis dreimal durchatmen, den Alltag mit dem Ausatmen draußen lassen und einen entspannenden Duft, z.B. Lavendel, Geranie oder Angelika intensiv genießen. Erst einmal zur Ruhe gekommen, kann ein kleines Genusstraining zu einer tiefen Enschleunigung führen. Der Kunde bekommt eine Tasse Tee oder ein Stück Obst und lenkt seine ganze Aufmerksamkeit darauf. Erst betrachten und jede Kleinigkeit wahrnehmen, dann auf die Zuge nehmen und jede einzelne Komponente des Geschmackes genau spüren. Erinnerungen assoziieren und Neues entdecken.

Großer Stress kann weg geatmet werden, Unruhe mit einer Kurzmeditation in Entspannung umgewandelt werden und einem müden Körper bringt Yoga neue Energie.

Eine Form der Achtsamkeit und tiefen Entspannung ist das konzentrierte Atmen. Bei einem duftend warmen Fußbad wird der Kunde mit seinem Bewusstsein sanft auf den Atem gelenkt. Die Wissenschaft hat entdeckt, dass sich das Nervensystem beruhigt, wenn das Ausatmen länger ist, als das Einatmen. 

Übung: Der Kunde sitzt oder liegt entspannt und bequem. Untergelegte Decken oder Kissen erhöhen das körperliche Wohlbefinden und gleichen Haltungsprobleme aus. Nun wird die Konzentration mit ruhigen Worten sanft auf den Atem gelenkt. Das Einatmen auf vier Zähler ansagen und das Ausatmen auf acht Zähler. Den Atem ruhig und gleichmäßig fließen lassen, den Körper entspannen und die Übung genießen.

Diese Übung lässt sich auch gut vor einer Fuß- oder Teilkörperbehandlung anwenden und stark gestresste Kunden zur Ruhe kommen.

Auch die Genussfähigkeit kann durch intensive Beobachtung und gelenkte Aufmerksamkeit trainiert werden. Die Konzentration auf ein Objekt, das kann ein Apfel sein, eine Kerze oder ein Pflegeprodukt, mit allen Sinnen erfahren. Den Geruch genau beschreiben, die Farbe intensiv wahrnehmen, die Konsistenz zwischen den Fingern zu fühlen, dabei wird eine neue Sicht der Dinge frei gegeben.

Tipp! Visualisierung: in Gedanken nach einer Zitrone greifen, in die Hand nehmen und achtsam aufschneiden, daran riechen und hineinbeißen. Die Säure kann man bei dieser Übung genau spüren.

Eine effektive Kurzmeditation kann den Geist öffnen und das Bewusstsein weiten.

Übung: Zuerst achtet man auf drei Dinge die man sieht. Im inneren benennt man die Dinge, ein Sonnenstrahl fällt durch das Fenster, die Decke liegt sorgfältig gefaltet auf der Liege, die Wand hat eine schöne Farbe. Danach wird zu drei Dingen gewechselt, die man hören kann. Etwa das Vogelzwitschern vor dem Haus, leises Plätschern von Wasser, die angenehme Musik im Hintergrund. Danach wiederum ist das Fühlen an der Reihe, drei Dinge wie die Decke fühlt sich weich an, die Creme ist geschmeidig auf der Haut, mein Rücken liegt in der bequemen Liege. Die Übung ein paar Mal wiederholen und die Gedanken kommen zur Ruhe und der Augenblick ist das was zählt.

Vor allem in einer Aroma- oder Schokoladenbehandlung ist diese Kurzmeditation durch das Spiel der Düfte äußerst wirksam. Eingesetzt werden Ätherische Öle, Duftarrangements und Hydrolate, auch Cremes mit unterschiedlicher Beschaffenheit kommen gut an. Zusätzlich können auch drei Dinge die man schmecken kann gut in die Meditation eingebracht werden. Das Geschmackserlebnis kann von Schokolade bis Pfeffer sehr intensiv gestaltet werden und für den Kunden als unvergesslicher Moment in Erinnerung bleiben.

 

 

Yoga beruhigt                         

Mit der Katze Kuh Übung kann man ideal in die Entspannung kommen. Die Wirbelsäule wird mobilisiert und bereits nach 5 Minuten kann diese Übung gegen den Stress helfen. Ergänz durch eine wohltuende Massage, hilft das Kursprogramm gegen einen gestressten Rücken. Bewusstes Atmen und das achtsame Einnehmen der Position sind ganz besonders wichtig.

Für die Augen gibt es eine Vielzahl an Übungen und Anwendungen, die angestrengte Augen beruhigen und entspannen. Ungewohntes Augenyoga bringt die Augenmuskulatur wieder auf Trab und verhilft Schreibtischtätern und durch Computer strapazierten Augen zu neuer Frische und klarem Durchblick. Eine spezielle Augenbehandlung mit gezielten Augenyoga Übungen und der Entspannung mit einem Getreide Augenkissen ist eine sinnvolle Zwischenbehandlung.

Übung: die Augen schließen und eine liegende Acht mit den Augen zeichnen.

Oder das Seitwärts schauen, zuerst soweit es geht nach rechts schauen, zurück zur  Nasenwurzel, dann nach links schauen, zurück zur Nasenwurzel  Insgesamt 10 Mal wiederholen. Der Kopf bleibt bei dieser Übung gerade und bewegt nicht mit. Um das vegetative Nervensystem zu beruhigen, haben Wissenschaftler bereits seit einiger Zeit nachgewiesen, dass eine vertiefte Atmung wirksam ist. Die Ausatmung sollte doppelt so lang sein wie die Einatmung. Bei vier Zählern einatmen, 8 Zähler ausatmen. 

Wer mit dem Yoga vertraut ist, kennt den Schlaf des Yogi – Yoga Nidra. Diese Form der bewussten Meditation kann wunderbar in eine Wellnesbehandlung eingebettet werden. Yoga Nidra bringt mühelos den Zustand tiefer Entspannung und innerer Bewusstheit.

 

Affirmation & Fantasiereisen                       

Eine der einfachsten Methoden eingeschliffene Denk- und Verhaltensmuster zu verändern ist die Affirmation. Für Kunden die unter großem Druck stehen, die nicht abschalten können oder negativ aufgeladen sind. Mit Affirmationen können aus eigener Kraft Wünsche, Ziele und Sehnsüchte positiv formuliert werden und eine neue Geborgenheit und tiefe Sicherheit schenken. Beispiel: meine Gelassenheit wirkt ansteckend und anziehend.

Träume beflügeln und führen auf einen ganz persönlichen Weg . Während einer Maskenpause ist es möglich, auf die Behandlung abgestimmte Übungen zu entwickeln.

Eine Behandlung mit Meersalz und Algen bietet eine Traumreise in die Südsee förmlich an. Begonnen wird immer mit einer Einleitung.

Beispiel: legen Sie sich ganz entspannt in eine angenehme Position. Die Beine hüftbreit ausstrecken und die Arme locker an der Körperseite ablegen. Die Finger sind locker, die Hände leicht geöffnet. Die Fußspitzen fallen sanft nach außen und sie schließen langsam ihre Augen. Stellen sie sich nun vor auf einer karibischen Insel zu sein. Ein traumhafter Strand mit weißem Sand empfängt sie, tiefblaues Wasser umspült ihre Beine.

Bei einer Traumreise sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und sie  können je nach Zeitvolumen beliebig gestaltet und ausgeschmückt werden.

 

Kurz & Gut

Kurzentspannung für Körper und Geist streicheln die Seele zwischendurch. Ob vor einer Behandlung, dazwischen oder als Abschluss, mit zwei bis fünf Minuten kann man schnell „runter kommen“.

Übung: die Hände aneinander reiben, bis sie warm sind und vor das Gesicht legen. Die Augen schließen und die schönen Bilder vom vergangenen Urlaub oder einfach angenehme Erlebnisse in Gedanken rufen. Dabei ruhig und gleichmäßig ein und ausatmen. Bei dieser Übung werden positive Emotionen geweckt und in Erinnerung gerufen.

Im Sitzen oder Liegen lässt sich auch folgende Kurzübung in ein Wellnessprogramm einflechten.

 

Übung: einige Male tief durchatmen und danach den Körper anspannen. Alle Muskeln und Körperregionen die man bewusst beeinflussen kann sollten angespannt sein und die Spannung weiter gesteigert werden. Eine halbe Minute sollte diese Spannung gehalten werden und danach wird der Körper wieder entspannt. Ein weiteres Mal wiederholen und zum Abschluss tief durchatmen.

Die Wechselwirkung von Anspannung und Entspannung ist bekannt aus der Progressiven Muskelrelaxation und bewirkt ein angenehmes Schwergefühl und die Entwicklung von Wärme im Körper.

 

Kombinieren erwünscht

All die beschriebenen Anwendungen lassen sich zu einer harmonischen Körpererfahrung kombinieren und können von Kurzanwendung bis Day Spa Programmen konzipiert werden.

Eine fundierte Ausbildung in den Zusatzbereichen ist allerdings notwendig, um die Philosophie der verschiedenen Techniken zu verstehen. Ruhe und Einfühlungsvermögen vorausgesetzt, ist die Behandlung im Institut mehr als Kosmetik oder Fußpflege. Wahrnehmen, spüren und neue Erfahrungen für Körper und Geist werden für den Kunden erlebbar und für den Behandler eröffnet sich ein weites Spektrum an erlebter Wellness.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0